Wappen
Geysir




Geysir


Das Geysirgebiet zählt wegen seiner heißen Springquellen zu den bekanntesten geothermalen Gebieten, wobei die größte Attraktion der große Geysir ist. Nach ihm wurden alle ähnlichen Phäomene der Welt benannt. Die Geschichte seiner Tätigkeit reicht bis zu 10000 Jahre zurück. Er schleuderte Wasser und Dampf innerhalb von 30 Minuten bis zu mehreren Stunden bis zu 60 Meter hoch. Eine zeitlang wurde er durch künstliche Maßnahmen (Seife) sporadisch erweckt - Doch heute ist er ganz 'außer Dienst'. Das Bild ist somit als Archivbild zu sehen...


Geysir


Der Strokkur - das 'Butterfaß'; ist der kleine Bruder des großen Geysirs. Dieses zuverlässigere Naturschauspiel findet alle 10-15 Minuten statt. Nach mehrmaligem aufbäumen und fallen, zucken und zappeln, wölbt sich das in das Erdloch geflossene Wasser wie eine Schüssel, bläht sich auf zu einer Glocke, um anschließend mit lautem Zischen und Tösen eine bis zu 30 Meter hohe Wasser- und Dampfsäule auszuspucken.



Geysir


Außer den beiden Geysiren gibt es in diesem geothermalen Gebiet noch jede Menge andere Dampfquellen, Minigeysire und Heißwasserbecken. Es fauchen Dampflöscher, es zischt aus Erdspalten und es stinkt nach Schwefel - Hier hat man die Hand förmlich am Puls des Planeten...


zurück zurück weiter